Drucken
Zugriffe: 858

Liebe Streuobstwiesenfreundinnen und -freunde,

Wir, Mitglieder des Bürgerprojektes Streuobsterlebnis Herrenberg, begleitet vom Team Beteiligung und Engagement (Vanessa Watkins) und vom Umweltbeauftragten der Stadt Herrenberg (Jürgen Baumer), möchten Sie bei folgendem Anliegen um Unterstützung bitten:

Die Streuobstwiesen rund um Herrenberg prägen unsere Kulturlandschaft und liegen Ihnen seit vielen Jahren am Herzen. Sie sind als Naherholungsgebiet für die Bürgerinnen und Bürger sehr wichtig ebenso aber auch für Tagestouristen. Inzwischen ist ihre Bedeutung darüber hinaus für den Klimaschutz und den Artenschutz enorm gestiegen. Leider aber gehen die Streuobstwiesen Jahr für Jahr stetig zurück. In den letzten 50 Jahren hat sich in Baden-Württemberg die Zahl der Streuobstbäume fast halbiert!

 

Wenn wir diesen Trend aufhalten oder vielleicht sogar umkehren und unsere Streuobstwiesen erhalten wollen, gibt es nur einen Weg: Wir müssen dafür sorgen, dass Sie, die Wiesenbewirtschafterinnen und –bewirtschafter, weiter motiviert sind, Bäume zu pflanzen und die Streuobstwiesen zu pflegen, denn sonst tut es ja praktisch niemand!

Die verschiedenen Formen der Unterstützung für die Wiesenbesitzerinnen und -besitzer durch das Land, den Landkreis und die Stadt Herrenberg, die es bereits gibt, sind hilfreich, aber sie sollen durch weitere Maßnahmen ergänzt werden.

 

Welche Unterstützung ist hilfreich? Ideen sind gefragt!

Das Bürgerprojekt bittet alle, die sich um Streuobstwiesen kümmern, aber auch Bürgerinnen und Bürger, die am Erhalt Interesse haben, um Vorschläge: Wie kann eine mögliche Unterstützung aussehen, so dass die Bereitschaft und Lust an der Pflege der Streuobstwiesen erhalten bleibt.

Wir freuen uns über Vorschläge für möglichst konkrete und praktikable Maßnahmen, mit denen die Stadt Herrenberg sinnvoll helfen könnte. Die Vorschläge können die Bewirtschaftung, Pflege, Vermarktung, etc. betreffen und dürfen gerne originell oder auch mutig sein. Vielleicht kann auch eine scheinbar verrückte Idee umgesetzt werden. Auch offensichtliche Vorschläge oder Wiederholungen sind willkommen. Wenn ein Vorschlag mehrfach genannt wird, zeigt es uns, dass es besonderen Bedarf an dieser Stelle gibt. 

Wenn sich die Vorschläge auf Maßnahmen beziehen, die besser beim Landkreis oder im Land aufgehoben sind, werden wir diese an die entsprechenden Verantwortlichen weitergeben. In erster Linie suchen wir aber Ideen für Maßnahmen, die in Herrenberg selbst umgesetzt werden können.

Wonach wir mit diesem Aufruf nicht suchen, sind Vorschläge, die die Streuobstwiesen zwar vielleicht ökologisch noch wertvoller machen, aber damit die Pflege der Streuobstwiesen erschweren würden. 

 

Wie geht es weiter?

Die eingereichten Vorschläge wollen wir in einem zweiten Schritt, in Form eines Workshops, weiter bearbeiten. Wie dieser Workshop gestaltet wird, wird u.a. davon abhängen, was uns Corona erlaubt.
Ziel ist es, eine priorisierte Liste von Maßnahmen zu erstellen, die dann in den Leitbild 2035 Prozess einfließen soll.

Machen Sie also mit und schicken Sie uns Ihre Vorschläge. Je mehr Beteiligung, umso besser sind die Chancen, dass Gemeinderat und die Stadt Herrenberg uns als starke Lobby für die Streuobstwiesen wahrnehmen und die Vorschläge aufgreifen. 

 

Schicken Sie bitte Ihre Vorschläge bis zum 28.2.2021 an uns.

Sie können Ihre Ideen auf der Digitalen Pinnwand des Streuobsterlebnis Herrenberg einreichen:
https://www.herrenberg.de/streuobsterlebnis.

Hier werden alle gemachten Vorschläge, Personen neutral, an einer digitalen Pinnwand sichtbar.

Oder Sie schreiben uns eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wenn Sie Ihrer Ideen schriftlich einreichen wollen, nutzen Sie bitte das beigelegte Formular.

Schicken Sie es bitte an folgende Adresse:

 Team Beteiligung und Engagement

 Ideen Streuobstwiesenpflege

 Klosterhof

 71083 Herrenberg

 Bronngasse 13

Oder werfen Sie es in den Briefkasten im Klosterhof. 

 

Herzlichen Dank für Ihr Engagement in dieser Sache und viele Grüße,

 

 

 

Gisela Grandinetti, Thomas Wappler (Bürgerprojekt Streuobsterlebnis Herrenberg)

 

Vanessa Watkins
(Team Beteiligung und Engagement )

 

Jürgen Baumer
(Umweltbeauftragter) 

 

 

Streuobst, Last und Lust? Eure Vorschläge sind gefragt!

 

 

Meine Idee für eine Erleichterung der Streuobstwiesenpflege:

..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 

Name, Vorname ......................................................................................................................................

Interessiert am Workshop? Ja  Nein

 

Kontaktmöglichkeit (Angabe freiwillig) ...................................................................................................

.................................................................................................................................................................

 

Bitte senden an: Team Beteiligung und Engagement, Klosterhof Bronngasse 13, 71083 Herrenberg